Kosten

Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Elternberatung (45 min.): € 75,- *

Paare und Familien (90 min.): € 120,- *

*in Ausbildung unter Supervision

Da die Krankenkasse keine Kostenzuschüsse bei Psychotherapeut:innen in Ausbildung unter Supervision gewähren, biete ich die Psychotherapieeinheiten zu günstigeren Konditionen an.

Ablauf

Die Therapie beginnt mit einem unverbindlichen Erstgespräch. Es dient einem ersten gegenseitigen Kennenlernen, bei welchem Sie einerseits Raum für die Schilderung Ihrer Anliegen und andererseits einen Blick in meine Arbeitsweise erhalten sollen. Zudem werden die Rahmenbedingungen einer möglichen therapeutischen Zusammenarbeit geklärt. Im Anschluss können Sie sich in Ruhe Gedanken darüber machen, ob Sie weitere Termine vereinbaren möchten.

Eine Einzeleinheit für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und die Elternberarung dauert 45 Minuten, eine Paar- bzw. Familieneinheit dauert 90 Minuten. zudem besteht ebenfalls die Möglichkeit der Psychotherapie über digitale Medien. Für die Dauer und Frequenz einer gelingenden Psychotherapie gibt es keine Vorgaben, da es sich dabei um einen individuellen Prozess handelt. Wöchentliche Intervalle sin üblich, allerdings können diese je nach Ihren zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten, aber auch nach Ihrer Lebenssituation, akuten Belastungen, Anliegen und Bedürfnissen variieren. Die Psychotherapie kann Ihrerseits selbstverständlich zu jedem beliebigen Zeitpunkt beendet werden. Ein Abschlussgespräch ist jedoch ratsam. 

Die bereits vereinbarten Termine sind für Sie reserviert. Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie um rechtzeitige Absage per Anruf, E-Mail oder SMS, jedoch spätestens 48 Stunden vor dem bereits vereinbarten Termin. Bei einer späteren Absage oder Nichterscheinen bitte ich um Verständnis, dass das gesamte Honorar in Rechnung gestellt wird. 

Eine Psychotherapie ist vertraulich und unterliegt einer strengen gesetzlich geregelten Verschwiegenheitspflicht. Weder personenbezogene Daten, Inhalte der Gespräche oder der Besuch der Psychotherapie dürfen laut § 15 PthG an dritte Personen weitergegeben werden. Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision unterliege ich dieser gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht.